Donnerstag, 15. Mai 2014

Ein Danke und ein Resümee nach 3 Monaten Investierbarkeit

Hallo liebe Investoren meines wikifolios "Katjuscha Research Aktientrading" !


Nach nun drei Monaten Investierbarkeit hab ich mich entschlossen, ein Resümee zu ziehen und mich bei euch für eurer Vertrauen zu bedanken. Hat mich unerwartet getroffen, gerade in dieser Anfangszeit, wo man die Eigenarten des Social Trading und die Funktionen bei wikifolio.com noch selbst kennenlernen musste.
Ich werd natürlich versuchen, weiterhin eine vernünftige Performence zu erzielen, ohne große Risiken einzugehen. Bislang habe ich mich auf SmallCaps konzentriert. Ich werde das zwar auch weiterhin, aber aufgrund der mittlerweile großen Investitionssumme (AUM) kann ich Kleinstwerte, die sehr markteng hinsichtlich ihres täglichen Handelsvolumens sind, natürlich nicht allzu hoch gewichten, auch wenn ich es wollte. Beste Beispiele dafür sind fundamentale Favoriten wie Ls telcom oder Ecotel, die ich normalerweise höher als 2-4% gewichten würde. Wundert euch deshalb auch nicht, wenn ich ab und zu Teilverkäufe bei Aktienwerten vornehme, die ich eigentlich fundamental für weiterhin aussichtsreich halte! Deshalb werde ich zunehmend auch nach größeren SmallCaps mit guter Handelbarkeit und echten MidCaps suchen. Bluechips passen weiterhin kaum in mein Anlageprofil (da gibt es ja genug andere Fonds oder wikifolios), sind aber auch nicht ausgeschlossen, genau wie Derivate auf Indizes oder Währungen. Dazu möchte ich aber anmerken, dass ich nicht zum HeavyTrader/Spekulanten mit solchen Derivaten werde, sondern sie weiterhin mit Bedacht und in den meisten Fällen als Depotabsicherung verwenden werde.

Die Kursperformence kann sich bislang sicherlich sehen lassen, wenn ich das mit anderen wikifolios vergleiche, die im Januar/Februar investierbar wurden. Zudem lege ich viel wert darauf, durch ein vernünftiges Risikoprofil keine hohen "maximalen Verluste" zu haben. Die geringen 4,2% entsprechen dieser Aussage. Im Vergleich zum TecDax und Prime Standard (ich denke das sind sinnvolle Vergleichsindizes) steht das wikifolio mit einem Gewinn von aktuell 11,7% ganz gut da, gegenüber einem Verlust von 2% (TecDax) und Verlust von 0,5% (Prime Standard), auch wenn aufgrund meines mittelfristigen Anlagehorizonts auch mal Wochen oder gar Monate mit einer leichten Underperformence dabei sein können. Das sollte normal sein, wenn man sich vor allem als antizyklischen, auf fundamentalen Betrachtungen ausgelegten Trader betrachtet.

Ich hoffe es geht ähnlich weiter, und wenn Fragen auftauchen, bitte möglichst hier in der Kommentarfunktion unter dem jeweiligen Blogbeitrag einfügen! So gibt es auch kein Gemauschel. Wer dennoch Fragen hat, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, kann sich unter katjuscha-research@gmx.de an mich wenden.

Ein großes Sorry noch einmal für die bisher wenigen Blogeinträge. Ich werd das jetzt nach den Quartalszahlen hoffentlich besser handhaben. Ansonsten schaut im Forum von ariva.de ab und zu vorbei oder in die Kommentarfunktion des wikifolios!

Vielen Dank!



Kommentare:

  1. und ich dachte zu Anfang, ich müsste weitere Anleger werben, damit Kat verdientermaßen auch die höheren % von LS an dem erwirtschafteten Gewinn bekommt. Glückwunsch, Dank und weiter so, auch im Namen der geworbenen Anleger, die jetzt froh sind, eingestiegen zu sein.

    AntwortenLöschen
  2. Wie werden die Provisionen aus dem Wikifolio eigentlich versteuert? Haben Sie da einen Anhaltspunkt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Herr/Frau ?

      meinen Sie die Provisionen des Traders?
      darüber werd ich hier verständlicherweise nicht viel schreiben, aber natürlich muss jeder Trader es als Einkommen versteuern und frühzeitig dem Finanzamt melden. Wie das Finanzamt diese Provisionen/Prämien einstuft, wird man im Einzelfall sehen.

      Löschen
  3. Hallo Kat,
    du solltest dieses Interview deinen Fans hier nicht vorenthalten: http://www.ariva.de/forum/Legende-interviewt-Katjuscha-484501?page=-2
    Habe ich durch Zufall gefunden und mich gefreut ;-) Man will ja schließlich mehr von dem Mann wissen, der einen reich macht. Danke für die gute Performance!
    Was mich noch interessieren würde: Falls du mal davon überzeugt bist dass die grosse Korrektur da ist (und irgendwann wird sie leider kommen), würdest du dann alle Aktien im Wiki verkaufen und 100% in Cash gehen?
    LG
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Helmut

      also ich würde dann sicherlich Aktien abbauen, aber sicherlich nicht vollständig. Es gibt auch ein paar Aktien mit Sonderstories, die auch in fallenden Märkten steigen. Ich stell mir dann eher 30-50% Aktienquote vor, dazu Derivate auf fallende Aktienmärkte und 2-3 alternative Anlagen, wobei das auch davon abhängt was man bei wikifolio/L&S handeln kann.
      Das ist aber alles jetzt noch schwer zu sagen solange es keine klaren prozyklischen Shortsignale gibt. Ab und an reduziere ich ja ohnehin mal meine Aktienquote wie gerade aktuell, um im Sommer für etwaige Korrekturen Cash für Neukäufe zu haben. Aber auf fallende Kurse setze ich direkt nur für kurze Trades. Nachhaltig erst bei entsprechenden Signalen.

      Grüße

      Löschen
  4. Ich kann dir gar nicht sagen wie froh ich bin dass ich dich und dein Wikifolio gefunden habe. Ich mach mir meistens bei fallenden Kursen in die Hose und verkaufe, so dass die grossen Adressen mein Geld kassieren. Ich bewundere Leute wie dich, die ihr System stur wie ein Computer emotionslos handeln. Meine größte Sorge ist jetzt dass L&S Konkurs baut, da ich fast mein ganzes Geld in Wikifolios habe, entgegen deiner Empfehlung von maximal 10% (mein zweites ist MidTermAlpha, ist in Performance vergleichbar deinem, im Drawdown bist du glaube ich ungeschlagen). Falls ich mal den geringsten Verdacht habe dass L&S bankrott wird werde ich beide verkaufen und versuchen "Qualität, angelehnt an Susan Levermann" nachzuhandeln. Dieses Wiki beeindruckt mich durch die Einfachheit, der Trader gibt offen zu keine Ahnung von Aktien gehaben zu haben bis er ein Taschenbuch um Euro 11,90 gelesen hat. Er handelt jetzt erfolgreich nach einem Punktesysem und hat auch eine ganz ansehnliche Performance.
    Und jetzt zur Kritik: Solltest öfter einen Kommentar ins Wiki schreiben, bin sicher nicht der Einzige der sich darüber freuen würde.
    Schade dass du so weit weg von mir wohnst, bin Weinviertler(Niederösterreich), würde dich gerne mal persönlich kennen lernen, aber vielleicht ergibt es sich einmal.
    LG
    Helmut

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kat,
    ist es korrekt, dass das Wikifolie nicht mehr den Status "real money" hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja

      Hab den Vorteil noch nich so richtig entdeckt.

      Löschen
  6. ...zusätzlicher Vertrauensbeweis?

    Kann mir aber auch vorstellen, dass Du mit deinen einzelnen Werten eine bessere Rendite erzielst, weil dabei nicht dieses riesige Volumen gehandelt werden muß

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kat,
    unglaublich wie dein Wiki heute abgeht :-))
    lg
    Helmut

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kat,
    zunächst: freue mich jeden Tag in dein wiki investiert zu haben!
    Frage: Es gibt wohl seit Kurzem Sparplan-wikifolios. Mir ist nicht klar, wie ein wikifolio zum Sparplan-wikifolio wird, aber wär das nichts für dich? Würde das direkt machen.
    Viele Grüße
    Jonas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bestimmt wikifolio, welch einzelnen wikifolios zum Sparplan werden. Ich nehm mal an, dafür müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, beispielsweise mindestens 1 Jahr emittiert und die Bereitschaft auch noch mindestens 1-2 Jahre weitere Laufzeit zu garantieren. Könnte mir vorstellen, dass ich nächstes Jahr gefragt werde, ob ich mein wikifolio dafür freigebe.

      Löschen
    2. Verstehe, danke für die schnelle Antwort! Führt natürlich gleich zur nächsten Frage: Schwebt dir denn generell ein bestimmter Laufzeit-Horizont vor?
      Viele Grüße
      Jonas

      Löschen